„Knacktracks“ – Neues Knackeboul Album

Was macht ein schweizweit bekannter Freestylekünstler, der die Möglichkeit kriegt, sein neues Album in den unglaublichsten Musikstudios weltweit aufzunehmen? Schleift er seine Songs bis zur Massentauglichkeit? Liebäugelt er mit dem Mainstream und zielt auf den kommerziellen Durchbruch?

Nope – Er macht sein experimentellstes und konsequentestes Album überhaupt! KNACKTRACKS besteht zu 80% aus Knackebouls Stimme. Mit Loopgerät Gudrun, einer Mini-Drum-Machine, einem kleinen Synthi und seinem besten Freund Chocolococolo vereint der Künstler mit diesem Album seine Liebe zu Loops, verspielten Soundscapes und vertrackten Lyrics. In den Texten ist der politische Knack zu hören; aber auch der kleine Junge, der in dieser eigenartigen Schweizer-Show-Welt Karriere gemacht hat und plötzlich zur oberen Mittelschicht, ja, zur Cervelat-Prominenz gehört. Man hört den Gutmenschen Knack, der an seiner humanistischen Weltsicht festhält und mit seiner eigenen Käuflichkeit kämpft; aber auch den Underdog Knack, der – aus einer armen Familie stammend – stolz auf seinen Erfolg und sein kleines Imperium ist und seinen Hatern genüsslich den Stinkefinger zeigt. Schlussendlich ist KNACKTRACKS eine Reise auf verschiedenen Pfaden. Eine Reise ins Ungewisse und zurück. Eine Reise zu sich.

Die Aufnahmen für dieses Album haben Knackeboul, Gudrun und Choco nach Los Angeles, Sao Paulo, New York, Amsterdam, Paris, Berlin und London geführt. Und führen ihn jetzt wieder an seinen Lieblings-Ort: die Bühne. Dort vereint er, was er am besten kann und am liebsten macht: Freestylen,  beatboxen, loopen, unterhalten und mit Tiefgründigkeit inspirieren.

Als mitreissende Mitreisende auf dem Album findet man übrigens neben Chocolococolo auch Katerina Stoykova von der Zürcher Band „Wolfman“, den jungen Luzerner Rapper und Sturm- und Drang Poeten LCone und die brasilianische Sängerin Luiza Pereira von der Band Inky Ghost. Abgerundet und gemischt wurde das Album in Berlin beim Wunder-Produzenten Luk Zimmermann.

Fotos: Simon Habegger, Videos: Get Some Popcorn, Artwork: Jonas Leuenberger aka Kwest

 

Meine Aufgaben:
Planung und Koordination von Produktion, Reiseplanung, Reiseführer, Fahrer, Kommunikation, PR, Promo, Vertrieb, Finanzierung und Merchandising. Zudem Booking der Club- und Festivaltournee, Tourneemanagement und Eventverantstaltung.

 

Hier geht’s zum Album:
www.cede.ch/knacktracks

 

Hier geht’s zum Film, der auf der „Knacktracks“-Reise entstanden ist. Knack & Choco erzählen Dir die Geschichte persönlich:

 

Hier geht’s zum Videoclip „Wider zrügg“:

Mehr zu Knackeboul:
www.knackeboul.com

 

 

„Zuckerbrot & Peitsche“ – Neues Brandhärd Album

Brandhärd ist back! Die Basler Rapcombo veröffentlicht am 11. September 2015 ihr fünftes Studioalbum und tourt damit durch die Schweiz.

Nachdem das Basler Trio 2014 seinen Songs zum zehnjährigen «Noochbrand»-Jubiläum ein neues Kleid verpasste und unter dem Slogan «Replayed» mit Liveband Bühnen niederbrannte, erscheint nach fünf Jahren Release-Absenz wieder neue Musik.

Auf ihrem fünften Album «Zuckerbrot & Peitsche» präsentiert Brandhärd ein Soundbild, wie es in der Schweiz kaum ein anderer malen kann: Voller Pathos, und trotzdem am Kitsch vorbei – «Härd»-Sound halt. Produziert vom hauseigenen Soundtüftler Fierce ist diese Platte ein Mix aus brachialen Beat-Brettern und melancholischen Melodien.

Die drei erfogreichen Basler veröffentlichen Ihr Album am 11. September 2015 über das Label Knackeboul Entertainment. Der Vertrieb übernimmt TBA.

Grosser Erfolg: „Zuckerbrot & Peitsche“ steigt direkt auf Platz 4 der offiziellen Schweizer-Album-Hitparade ein!

 

Meine Aufgaben:
Booking, Beratung sowie Planung und Koordination von Produktion, Kommunikation, Finanzierung, Budget, PR, Promo und Vertrieb.

 

Hier geht’s zum Album:
www.cede.ch/Brandhärd

 

Hier geht’s zum 360° Videoclip „Umarm sie“:

Mehr zu Brandhärd:
www.brandhaerd.ch

„The quest of the brave and ambitious“ – Neues Album Jas Crw

JAS CRW ist eine unglaublich energiegeladene Urban Music-CREW aus Zürich (CH) mit St. Galler Wurzeln. Seit 2006 stehen die drei Initialen „J –A -S“ für die Anfangsbuchstaben der drei Künstler Jaime, Aristoteles und Sandjay – aber vor allem für Familie, Freundschaft, Power und tiefes Bewusstsein. Von Beginn an gefeiert für Ihre Live Performance an Home-Partys und Geburtstagen, entwickelte sich die Dynamik und die Musik schnell zur Passion und Lebensaufgabe der Truppe.

Die Wortgewandtheit und die vielfältigen Flows, die ihr aktuelles Album “The Quest Of The Brave And Ambitious“ veredeln, sind in der Schweiz einzigartig. Nicht zuletzt deshalb haben Magazine wie watson.ch oder das Friday Magazine die Band als eine der grössten Schweizer Musikhoffnungen betitelt.

JAS CRW ist die erste „aussenstehende“ Band, die Ihr Album über das Label Knackeboul Entertainment veröffentlichen darf. Es erscheint am 24. April 2015 und wird über TBA vertrieben.

Meine Aufgaben:
Booking, Beratung sowie Planung und Koordination von Produktion, Kommunikation, Finanzierung, Budget, PR, Promo und Vertrieb.

 

Hier geht’s zum Album:
www.cede.ch/JasCrw

 

Hier geht’s zum Videoclip „Wake Up Call“:

Mehr zur Jas Crw:
www.jas-crw.com

Firmenevents, Preisverleihungen, Awards…

Am 21. Oktober 2014 unterhält Knackeboul die Teilnehmenden des Berner-Marketing-Tags der Republica vorzüglich.

Der BMT ist nur ein Beispiel für viele Tagungen, Preisverleihungen, Awards und Firmenevents, mit denen wir mit Knackeboul Entertainment zusammenarbeiten dürfen.

Knackeboul ist Musiker, Rapper, Moderator, Entertainer und Komiker in Personalunion. Allein mit seinem Loopgerät „Gudrun“ unterhält er eine Gesellschaft besser, individueller und angepasster als manch eine Band, ein Moderator und ein Komiker zusammen. Auch die technischen Anforderungen sind minim.

Das öffnet uns viele Türen zu vielen sehr unterschiedlichen kleinen und grossen Events bei denen wir das Programm mitgestalten dürfen.

 

Meine Aufgaben:
Booking, Eventberatung, Koordination, Organisation, Kommunikation.

 

Migros Projekte

Mit dem Migros-Genossenschaft-Bund durfte Knackeboul Entertainment mehrere Projekte umsetzen:

Einmal als Bootschafter der melectronics Neuheiten Messe im Oktber 2013 in der BernExpo.

Ein anderes Mal durfte Knackeboul das grösste schweizer Tanzcenter der Migros Clubschule in Zürich eröffnen.

Und auch an der Migros Kadertagung im November 2014 durfte Knackeboul den Start in den Tag machen und den Schlusspunkt der Veranstaltung setzen.

Meine Aufgabe
Booking, Planung, Organisation, Terminkoordination, Vertragliches, Kommunikation.

Dem Migros-Genossenschafts-Bund haben wir dank dem Migros-Kulturprozent auch Kulturförderung für einige Knackeboul Projekte zu verdanken sowie spannende Erlebnisse, Auftritte und Connections am Festival M4Music in Zürich.

Danke Migros!

„Picasso“ – Neues Knackeboul Album

„Picasso“ steht für Farbe, entartete Kunst und für einen riesigen Output. „Picasso“ steht aber auch für ein Bild, ein Abbild, ein gefälschtes Bild – das falsche Bild?

Mit diesen Themen spielt KNACKEBOUL auf seiner vierten Solo-Platte. Das ganze Album ist ein Spiegel unserer Zeit, einer Welt, in der alles unter- und trotzdem weitergeht; eine Welt, die den Untergang feiert; eine Welt, die orientierungslos und doch euphorisch einer unklaren Zukunft entgegen steuert. „Picasso“ ist zugleich das Spiegelbild eines beobachtenden KNACKEBOULS, seines Umfelds aber auch der Gesellschaft und der Welt, wie sie ein Neo-Dreissiger heutzutage in der Schweiz erlebt. Schlussendlich ist es die Frage nach Identität und Daseinsberechtigung.

Mit Domi Chansorn und Ruffkid bereichern zwei der innovativsten jungen Künstler in der Schweizer Musik- und Kunstlandschaft diesen Picasso von einem Album. Mit Megaloh hat Wortakrobat Knackeboul nicht nur ein lyrisches Gegenüber, sondern den Deutsch-Rap-Shootingstar dieses Jahres auf dem Album. Mit Polo Hofer und Heidi Happy sind zwei gestandene Grössen der Schweizer Musikszene vertreten.

Zusammen mit Polo Hofer hat er dann auch die Radiosingle „Weisch no?“ aufgenommen. Eine nostalgische Rückblende in die Vergangenheit des Künstlers und eine Hommage an dessen Geschwister.

„Picasso“ wird im MAStudio aufgenommen, am 31.05.13 über Knackeboul Entertainment veröffentlicht und von TBA vertrieben.

Grosser Erfolg: Das Album „Moderator“ steigt direkt in die Top10 der offiziellen Schweizer-Album-Hitparade ein!

 

Meine Aufgaben:
Planung und Koordination von Produktion, Kommunikation, PR, Promo, Vertrieb, Finanzierung und Merchandising. Zudem Booking der Club- und Festivaltournee, Tourneemanagement und Eventverantstaltung.

 

Hier geht’s zum Album:
www.cede.ch/picasso

Hier der Videoclip „Weisch du no“ feat. Polo Hofer:

 

Mehr zu Knackeboul:
www.knackeboul.com

Teletext Kampagne mit Knack

TELETEXT ist ein quietschlebendiger Dinosaurier: 1 Mio. Views täglich, crossmedial 55 Mio. Kontakte pro Monat. Zahlen, die jeder Medienschaffender wissen und nutzen sollte – trotzdem wird TELETEXT vergessen.

Aufgabe
Entwicklung einer B2B Kampagne unter dem Dach «TELETEXT – mehr erreichen», die in entsprechenden Fachmagazinen und einer Microsite zum Einsatz kommt.

Lösung
Zusammen mit Knackeboul lanciert Erdmannpeisker für Teletext die Kampagne «Gegen das Vergessen». Im ersten Schritt tourte Knack mit seinem neuen Song «Pixelparty» mitten in der Zielgruppe durch die Agenturen und Medienhäuser der Schweiz, was in spontanen Bildern festgehalten und später zu einem Videoclip verarbeitet wurde. Dieser Clip wurde im zweiten Schritt allen Kunden zusammen mit schlagenden Fakten zu Teletext zugespielt.

Resultat
Die Kampagne fand grosse Aufmerksamkeit und ein breite Zustimmung. Letztendlich landete der Song sogar auf dem Album „Moderator“ von Knackeboul.

Meine Aufgabe
Booking, Verhandlungen, Vertragliches, Koordination Termine, Kommunikation, Organisation.

Das ist nur ein kleines Beispiel für viele spannende Zusammenarbeiten mit grossen Unternehmen, die wir in den letzten Jahren umsetzen durften.

Hier geht’s zum Videoclip „Pixelparty“

„Moderator“ – Neues Knackeboul Album

Man sagt, er habe so viele Auftritte, dass er auch schon mal von Zürich nach Bern mit dem Heli fliegen muss. Man sagt, er spiele in ganz Europa als Vorgruppe berühmter Bands, wie Jamiroquai oder den Delinquent Habits und brauche dazu nicht viel mehr als ein Loopgerät namens Gudrun. Man sagt, er sei der begnadetste Freestyle-Rapper der Schweiz.

Das sind Mythen. Tatsache ist: Knackeboul ist einer der geschäftigsten Schweizer Rapper der letzten Jahre. Sei es, wenn er bei Live-Konzerten die Menge zum Hüpfen bringt, oder in seiner „Joiz“-Fernsehsendung „KnackAttack“ Tram-Passagiere mit Freestyle um den Finger wickelt oder wenn er bei Giaccobo/Müller dem Schweizer Fernsehpublikum das Rappen und Beatboxen beibringt.

Die frischeste Frucht dieser Arbeit ist sein Album „Moderator“. Eine CD, die alles hat, was Knackeboul ausmacht. Fette Reime in höchstem Tempo, mitreissende Beats, Botschaft, Humor und – Wortspiele.

Aufgenommen wurde „Moderator“ im Hauseigenen Studio MAStudio – Veröffentlicht am 20.01.2012  über das eigene Label MARecords – Vertrieben über TBA

 

Grosse Erfolge:
Moderator steigt direkt in die Top10 der offiziellen Schweizer-Album-Charts ein! Auf der ModeraTOUR spielt Knackeboul in der Schweiz über 30 Konzerte!

 

Meine Aufgaben
Planung und Koordination von Produktion, Kommunikation, PR, Promo, Vertrieb, Finanzierung und Merchandising. Zudem Booking der Club- und Festivaltournee, Tourneemanagement und Eventverantstaltung.

 

Hier geht’s zum Album:
www.cede.ch/moderator

 

Hier der Videoclip zum Song „Brandstifter“:

Mehr zu Knackeboul gibt’s hier:
www.knackeboul.com

 

„Hotel Hektik“ – Album von Knackeboul

Der Karrierestart von Knackeboul im 2006 war fulminant. Er sprudelt vor Kreativität und Tatendrang, was im Januar 2008 bereits zur Veröffentlichung des 2. Solo-Albums von Knackeboul führt: „Hotel Hektik“

Meine Aufgaben waren die Planung und Koordination von Produktion, Kommunikation, PR, Promo, Vertrieb, Merchandising und Finanzen.

Dank konzeptionellem Vorgehen durfte Knackeboul wieder auf finanzielle Unterstützung von Stadt, Kanton, Migros Kulturprozent und privaten zählen.

Vertrieben wurde das Album über unseren Vertriebspartner TBA. Aufgenommen wurde es bei WhyNotRec.

Die Plattentaufe „Hotel Hektik“ fand bereits am 29.12.07 im ausverkauften Kirchgemeindehaus in Langenthal statt.  Die Plattentaufe wurde von Proja Events veranstaltet.

Hier gehts zum Album:
https://www.cede.ch/de/music/?view=detail&branch_sub=0&id=675417&branch=1

Hier der Videoclip zu „Belton“ ab dem Album „Hotel Hektik“:

Hier das Factsheet zu „Hotel Hektik“:
Factsheet_HotelHektik